Flüchtlinge im Mittelmeer

Es wollen mehrere Flüchtlinge nach Europa kommen. Die wollen auch in die EU. Die kommen zum Beispiel aus Nordafrika und aus Eritrea und aus dem nahen und mittleren Osten, wie aus Syrien. Aus Syrien flüchten Menschen wegen des dortigen Bürgerkrieges. In Eritrea herrscht Armut, Unterdrückung und Gewalt. Die heftigsten Gründe sind schlechte Lebensbedingungen und kriegerische Konflikte in den Heimatländern der Flüchtlinge. Die Situation der Menschenrechte ist genauso schlecht in vielen Ländern. Aus dem Nordosten Nigerias flüchten Menschen vor Gewalt der islamistischen Terrorgruppen. Die gefährlichste Route für die Menschen ist über das Mittelmeer. Seit dem Jahr 2000 starben geschätzt 23.000 Personen bei dem Versuch Europa zu erreichen, davon geschätzt 3.840 im Mittelmeer. Also die Schiffe haben Löcher von unten und dann gehen die Schiffe unter und dann ertrinken die Menschen. Es gibt Rettungsboote, die jetzt nicht durch das Mittelmeer fahren dürfen. Das ist nicht gut. Wir sollten die Menschen retten.  


Exponat Touchdown Ausstellung

Das ist ein Exponat der Touchdown Ausstellung. Meine Kollegin vom Ohrenkuss, Julia Bertmann hatte die Idee dazu. Da drin liegen vier Eier. Da gibt es ein geschlossenes Ei und das nennt man Schwangerschaft. Da gibt es das zweite Ei, da kann man Chromosomen sehen. Dann gibt es das dritte Ei, da wurde die Naht zu genäht, das bedeutet, dass das Kind auf die Welt kommt. Das vierte Ei ist auseinander gebrochen, das nennt man Schwangerschaftsabbruch oder Abtreibung. Ich finde: Das Thema Schwangerschaftsabbruch wichtig. Da soll man drüber reden. Warum darf man Babys mit Down Syndrom bis kurz vor der Geburt noch abtreiben? Ich will nicht abgetrieben werden, sondern auf der Welt bleiben!


der Film 24 wochen

Ich habe den Film 24 Wochen gesehen. Da geht es um eine Frau und sie ist schwanger. Da wurde heraus gefunden hatte das Baby Down Syndrom und ein Herzfehler. Dann hat die Frau das Kind nicht auf die Welt gebracht, sondern sie hat es abgetrieben, in der 24ten Woche, nach dem der Film benannt wurde. Die hatte Angst, vor einem Leben mit Down Syndrom und Herzfehler. Das kann ich nicht verstehen. Der Vater hatte mehr Wissen, der wollte das Kind beschützen. Hier könnt ihr den Trailer zu dem Film sehen: https://www.youtube.com/watch?v=f08wPY4ShBs


Trisomie 18

Es gibt einen Film und der heißt: "Nur eine Handvoll Leben". Dazu habe ich letztes Jahr die Anette Frier interviewt. Da geht es um ein Baby was auf die Welt kommt. Was dann am Ende des Filmes ja auch stirbt. Das hat das sogenannte Edwards Syndrom, sozusagen Trisomie 18. Das Edwards Syndrom wurde seit 1960 benannt. Das führt dazu, dass Babys mit Trisomie 18 eine Behinderung haben, das 18. Chromosom ist drei mal. Beim Down Syndrom ist das 21. Chromosom drei mal. Das Edwards Syndrom und das Down Syndrom haben beide mit Leben und Tod zu tun. Manche werde abgetrieben und manche nicht. Die Babys mit Trisomie 18 sterben häufiger. Wir sind am Leben, die mit Down Syndrom. Warum müssen Babys mit Edwards Syndrom sterben? Das macht mich traurig. Das beschäftigt mich.


das beschäftigt mich auch

Es gibt viel Krieg auf der Welt in Syrien im Jemen und viele Flüchtlinge. Ich würde gerne die Frau Merkel und andere Politiker fragen wie das weitergeht. Auch mit der Türkei. Ich bin der Orientfan.

Im Iran wurden Frauen fest genommen. Weil die keine Kopftücher anhatten. Wer im Iran ist muss Kopftuch tragen. Iranische Frauen demonstrieren dagegen. Sie hängen ihre Kopftücher an einen Stock, weil sie es nicht mehr anziehen wollen. Ich finde es schlimm, dass die Frauen festgenommen wurden. Ich will besser kein Kopftuch tragen. Manchmal trage ich Mütze wenn ich will, wenn es kalt ist. Das ist meine Entscheidung. Das darf keiner bestimmen. Der Deutschlandfunk berichtet darüber:

Es wollen mehrere Flüchtlinge nach Europa kommen. Die wollen auch in die EU. Die kommen zum Beispiel aus Nordafrika und aus Eritrea und aus dem nahen und mittleren Osten, wie aus Syrien. Aus Syrien flüchten Menschen wegen des dortigen Bürgerkrieges. In Eritrea herrscht Armut, Unterdrückung und Gewalt. Die heftigsten Gründe sind schlechte Lebensbedingungen und kriegerische Konflikte in den Heimatländern der Flüchtlinge. Die Situation der Menschenrechte ist genauso schlecht in vielen Ländern. Aus dem Nordosten Nigerias flüchten Menschen vor Gewalt der islamistischen Terrorgruppen. Die gefährlichste Route für die Menschen ist über das Mittelmeer. Seit dem Jahr 2000 starben geschätzt 23.000 Personen bei dem Versuch Europa zu erreichen, davon geschätzt 3.840 im Mittelmeer. Also die Schiffe haben Löcher von unten und dann gehen die Schiffe unter und dann ertrinken die Menschen. Es gibt Rettungsboote, die jetzt nicht durch das Mittelmeer fahren dürfen. Das ist nicht gut. Wir sollten die Menschen retten.